Radiosender in Halle -Update 4.10.2016-

Update (4.10.2016): Beide Sender laufen seit dem letzten Wochenende zur Zufriedenheit. Die Standortgenehmigung kam letzte Woche und damit konnte der Echbetrieb bis 30.10. aufgenommen werden. Wir sind weiterhin an Empfangsberichten interessiert. Bitte beachten Sie, dass sich das Radioprogramm an einem künstlerisch hohen Anspruch orientiert und damit nicht mit herkömmlichen Radiostationen (SAW, Jump, Radio-Brocken, …) vergleichbar ist.

Update (29.09.2016): Es gibt erste Empfangsbestätigungen aus Schweden, Finnland, den Niederlanden und Österreich. Der Mittelwellensender auf 1575kHz war in Växjö, Südost Schweden gut aufzunehmen.

Bitte die Empfangsbestätigungen direkt an folgende eMail-Adresse senden:

qsl {at} radiorevolten.net

Achtung: Die Sender sind bis zum Eintreffen der Standortgenehmigungen (spätesten 1.10.2016) NICHT in Betrieb.

Hallo OMs,

an der Clubstation DL0MLU werden seit kurzem in Zusammenarbeit mit dem lokalen Radiosender „Radio Corax“ zwei Radiosender betrieben, ein Mittelwellensender und ein UKW-Sender. Vom 1.10.-31.10.2016 ist der Regelbetrieb geplant – momantan sind die Sender in Betrieb mit einer Ansageschleife. Der Mittelwellensender wurde von Tino/DM2NT gebaut und kann bis zu 1kW Trägerleistung liefern. Am Aufbau und der Inbetriebnahme sind Funkamateure aus Halle und Umgebung beteiligt. Nachfolgend die für uns Funkamateure interessanten technischen Daten:

Mittelwelle:
Frequenz: 1575kHz
Modulationsart: AM / A3E
Leistung: 200W Träger
Antenne: 60m Dipol

UKW:
Frequenz: 99,3MHz
Modulationsart: FM / F3E (wide)
Leistung: 100W
Antenne: Triple-Leg (0dB)

Der Standort der Sender ist das ehemalige Physikalische Institut der MLU am Friedeman-Bach-Platz in Halle/Saale.

Wir würden uns sehr über Empfangsberichte freuen. Hier ein paar Bilder vom 22.September 2016:

20160922_192402

Inbetriebnahme des MW-Senders nach Antennenreparatur

Eine angebrannte Wicklung

Eine angebrannte Wicklung führte zu einem schlechten SWR

Eine Luftspule statt einem zu heiß gewordenem Ringkern :)

Eine Luftspule statt einem zu heiß gewordenem Ringkern, hi. Es sind ca. 33.5uH notwendig.

Robert/DL4HRM, die MW-Antenne und ein toller Blick auf die Stadt

Robert/DL4HRM, die MW-Antenne und ein toller Blick auf die Stadt Halle/Saale

UKW-Sendeantenne für 99.3MHz

UKW-Sendeantenne für 99.3MHz

Mittelwellensender gebaut von Tino/DM2NT

Mittelwellensender gebaut von Tino/DM2NT, PA mit 4xBLF188 – also genügend Reserve :)

Weiterführende Links:
radiorevolten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Radiosender in Halle -Update 4.10.2016-

  1. Jochen Reinhardt sagt:

    Hallo Funkfreunde,

    da habt ihr „einfach mal so“ einen MW-Sender hingestellt und einen Monat lang
    betrieben. Einfach Klasse!
    Ich habe das leider viel zu spät mitbekommen, war unterwegs und konnte mir nur ein halbes Stündchen via dem WebSDR (Petersberg?) anhören.

    Bitte bei nächster sich bietenden Gelegenheit unbedingt wiederholen.

    Danke und Grüße,

    Jochen Reinhardt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *